DAS JUNGE SCHAUSPIELHAUS   THEATER FÜR ALLE  Das Junge Schauspielhaus unter der Leitung von Martina van Boxen steht für ein Theater für Kinder,  Jugendliche und auch Erwachsene, das sowohl durch soziale als auch künstlerische Ansprüche geprägt ist; das sich besinnt auf seine kulturellen Möglichkeiten Schule des Sehens zu sein, Kommunikation in Gang zu  setzen und Mut zum Leben zu machen. Das Junge Schauspielhaus ist ein Ort der Begegnung, Kommunikation und Kreativität für Kinder und  Jugendliche aus allen sozialen Schichten. Hier bekommen Kinder und Jugendliche Gelegenheit sich, von  Künstlern wie Theaterpädagogen begleitet, auszuprobieren, sich zu entfalten, ihre Kreativität zu nutzen  und damit Wege und Handlungsstrategien für ihr Leben entdecken Das Junge Schauspielhaus ist Heimat für hunderte von Bochumer Kindern, Jugendlichen und  Erwachsenen, die sich in Projekten und Workshops ausprobieren können und kennen lernen. Es arbeitet  mit allen Bevölkerungsschichten, Religionszugehörigkeiten und Altersgruppen, die sich auf diese Weise  durchmischen und gegenseitig entdecken. So entsteht Kommunikation, Respekt, Verständnis und im  besten Fall Zuneigung zwischen Menschen, die sich sonst vielleicht niemals getroffen hätten. Die Leiterin des Jungen Schauspielhaus Bochum ist Martina van Boxen, die auch Projektleiterin von SIB ist. Die  Organisation von SIB hat in diesem Jahr Leo Mayatepek inne, der ein FSJ Kultur (Freiwilliges Soziales Jahr im  Bereich Kultur) im Jungen Schauspielhaus macht. Weitere Infos gibts auch auf der Seite vom Schauspielhaus  Bochum  Leo hat darüber hinaus die Seite www.bergderbedeutung.de ins Leben gerufen, auf der er, wie im Stück, einen  Berg der Bedeutung anhäufen möchte. Bitte helft ihm und baut mit -> hier klicken   © Website Gruppe, SIB², 2012