© Website Gruppe, SIB², 2012   DAS PROJEKT WAS IST SIB? SIB - Schulen in Bewegung ist ein genreübergreifendes  Theaterprojekt für Schülerinnen und Schüler der Klassen   7-11 unterschiedlicher Bochumer Schulen und  Schulformen, das nun zum zweiten Mal durchgeführt  wird. In diesem Jahr hat Projektleiterin Martina van  Boxen, Leitung des Jungen Schauspielhauses Bochum,  die Erich-Kästner-Gesamtschule, das Klaus Steilmann  Berufskolleg, die Hans-Böckler-Schule (Realschule), die  Alleeschule / Cruismannschule (Förderschule), die  Schiller-Schule (Gymnasium) und die Hauptschule  Fahrendeller ausgewählt, Schülerinnen und Schüler  sowie interessierte Lehrerinnen und Lehrer für dieses  Projekt zu gewinnen. In einem Casting wurden die  Schülerinnen und Schüler  in 7 Arbeitsgruppen  aufgeteilt: Schauspiel,  Tanz, Musik, Video,  Kostüm, Bühne und  Website - in diesen  Gruppen haben die Teilnehmer daran gearbeitet, am Ende der  Arbeitszeit ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen. In diesem  Jahr wird dies eine Bühnenversion des Jugendromanes "Nichts" von  Janne Teller sein. Termine für die Aufführung findet man auf der  Startseite und der Internetseite des "Schauspielhaus Bochum"  Is voll cool, ich war schon  letztes Mal dabei. Alle  Mitspieler sind cool drauf und  alle anderen Gruppen sind  auch cool drauf. Um's kurz zu  machen: Alles super!"   (Sergej, Schauspielgruppe)