SCHAUSPIEL

In der Schauspielgruppe lernen die Jugendlichen, dass ein Schauspieler nicht spielt und ein Darsteller nicht darstellt, sondern dass man seine Rolle nur dann zum Leben erwecken kann, wenn man diese näher an sich heran lässt, tatsächlich fühlt, was die Figur fühlt und wahrhaftig eine Rolle besetzt.

Max - Leon Espig 
Vater - Samed Saliov
Mutter - Iman Al-Badal
Die einarmige Bettlerin - Anneke Johanna Pahlke
Mar - Kerstin Oppermann
Le - Melina Wonneberg
Ne - Leya zu Stolberg
Tanita - Lotte Backwinkel
Der Mann am Tränensee, Computermax - Tim Schneider
Elfi - Susanna Berndt
Luchs - Clarissa Schäfer
Fuchs - Kadir Saliov
Der mechanische Prinz - Elodie Forget
Jan - Goran Tofik
Sprudel - Mohamed Aderghal
Krankenschwester - Samantha Fischer
Leitung: Martina van Boxen , Jens Niemeier
Assistenz: Zora Niephaus

TANZ

Die Tanzgruppe bewegt sich in Schritten, Sprüngen und Drehungen zur Musik. Mit zeitgenössischen Bewegungsabfolgen tanzen sie quer durch den Raum, doch auch Handstände, Rollen und Spagate werden in verschiedene Choreographien eingebaut. Die Tänzer absolvieren ein intensives Training.

Iman Al-Badal
Rafaela Casale-Althausen
Anne Fischer
Almaz Jawich
Celine Michalak
Norma Pohle
Samed Saliov
Ines Schönfeld
Alexija Selimovic
Muhammed Senemoglu
Almir Suljovic
Mika Werneck
Leitung: Arthur Schopa
Assistenz: Carina Langanki

MUSIK

Die Musiker sind in diesem Jahr ein wichtiger Bestandteil des Stückes. Sie unterstreichen mit Hilfe verschiedenster Instrumente das Geschehen und sind die Ganze Zeit über mit auf der Bühne. Dabei werden Instrumente auf ungewöhnliche Weise genutzt und Geräusche eingebaut, um Klangteppiche zu erzeugen. So entstehen einzigartige Stimmungen.

Yves Bebe
David Busley
Alexander Dessi
Akash Antojeya Kumar
Milan Jeremias Piacenza
Hauke Pumplün
Moritz Vomberg
Leitung: Manuel Loos, Maria Trautmann

BÜHNE

Die Bühnenbildgruppe ist für die Gestalltung der Bühnen- und Szenenfläche zuständig. Nach einer intensiven Vorbereitung (z.B. dem Bau verschiedener Modelle) werden die ersten kleinen Ideen auf die große Bühne gebracht. So entstehen durch den gezielten Einsatz von Bühnenelementen neue und spannende Räume.

Jana Katharina Berbuir
Saskia Pickel
Marieke Ribka
Anna Wortberg
Leitung: Amelie Neblich

KOSTÜM

Die Kostümgruppe entwirft Kostüme und Masken für die Tänzer, Schauspieler und Musiker. Am Anfang gibt es ein Brainstorming. Was für eine Geschichte soll erzählt werden? Was für Rollen gibt es? Wie sehen wir die einzelnen Personen? Wie müssen die Darsteller aussehen? Was für Kostüme brauchen sie? Um Kostüme zu erstellen, werden vorab die Körpermaße gemessen. Die Kleidungsstücke werden im Fundus ausgesucht und noch nicht vorhandene Kleidung gekauft oder von einem Schneider angefertigt. Neue Ideen kommen auf und alte verschwinden damit es immer spannend bleibt. Auch wenn eine Menge Zeit beansprucht wird, ist das Resultat später beeindruckend.

Nele Beck
Janika Gerstenkorn
Rahel Kira Hebestreit
Hannah Jamet-Lange
Lena Josefine Kirschey
Johanna Ranft
Merit Velthof
Leitung: Leonie Cordes
Assistenz: Sarah Meischein, Yasho Saban

VIDEO

Die Videogruppe erstellt Videos, die später Teile des Stückes ergänzen und bebildern oder auch ganze Teile des Bühnenstücks erzählen. Dazu muss viel Technik am PC erlernt werden. Wie kommt der Film in die Kamera, wie in den Computer, und letztendlich auf die Leinwand? Dabei arbeitet die Gruppe eng mit der Schauspielgruppe und der Bühnenbildgruppe zusammen.

Louis Cirkel
Aaron Malmsheimer
Dennis Wölk
Leitung: Michael Habelitz

MULTIMEDIA / PR

In der Multimedia & PR Gruppe wird alles dokumentiert was die anderen Gruppen in der gesamten Probenzeit machen. Sie filmen, fotografieren, führen Interviews, schneiden Videos, erstellen Textmaterial und sammeln so den gesamten Inhalt für die Website (www.sib-bochum.de). Für verschiedene Werbemaßnahmen wurde in der Anfangszeit ein Flyer selbst gestaltet, gedruckt und ausgetragen.

Dominik Boll
Marc Krüger
Arman Kumar
Anna Pankoke
Charlotte Reininghaus
Kefen Weng
Leitung: Christopher Deutsch, Anna Rehkämper

"Man muss nicht schlafen, um zu träumen."

Sprudel

DIE LEITER

MARTINA VAN BOXEN

Künstl. Leitung / Schauspiel

ist Regisseurin und Schauspielerin. Sie studierte Visuelle Kommunikation in Düsseldorf und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hoch-schule für Musik und Theater in Hannover. Anschließend arbeitete sie an verschiedenen Theatern als Schauspielerin und Regisseurin, bevor sie 12 Jahre lang die künstlerische Leiterin und Geschäfts-führerin der Theaterwerkstatt Hannover war. Seit der Spielzeit 2005/2006 leitet sie das Junge Schauspielhaus Bochum. Sie inszeniert regelmäßig für, aber auch mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und waren und sind auf Festivals im In- und Ausland vertreten.

KERSTIN OPPERMANN

Organisation

1996 in Aachen geboren und aufgewachsen, erste Theatererfahrungen machte sie am Stadttheater Aachen und begann mit 17 damit, Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen. Nach dem bestandenen Abitur führte sie der Weg nach Bochum, hier macht sie in der laufenden Spielzeit ein freiwilliges soziales Jahr Kultur im Jungen Schauspielhaus, wo sie sich für Organisation und Assistenz von Jugendclubs und anderen Projekten verantwortlich zeigt. Für das Projekt „Schulen in Bewegung“ hat sie die Gesamtorganisation inne und spielt die "Mar-".

JENS NIEMEIER

Leitung Schauspiel

*1979 in Essen, Theaterpädagoge, Impovisationsmusiker, künstlerischer Leiter des inklusiven  ClaudiusTHEATERS Bochum, Dozent für Improvisationstheater und improvisierten Gesang und Lehrer für KreSch (Kreative Schule). Leitet zahlreiche theater- und musikpädagogische Projekte für Jugendliche und Erwachsene. Er ist seit 2006 als freier Mitarbeiter für das Junge Schauspielhaus Bochum tätig, seit 2011 ist er Jurymitglied des „Schools on stage“ Festivals in Arnsberg und steht regelmäßig mit dem Improvisationstheater Clamotta aus Köln als Moderator und Musiker auf der Bühne. Außerdem betreut Jens die Website des Projektes ‘Schulen in Bewegung’.

ZORA NIEPHAUS

Assistenz Schauspiel

Zora Niephaus kam über ihr FSJ Kultur in der Spielzeit 2013/14 ans Junge Schauspielhaus Bochum. Seit dem ist sie mehrfach an Produktionen von Martina van Boxen, Sandra Anklam und Kama Frankl beteiligt gewesen. In der Amateurtheatergruppe Schnick Schnack e.V. inszenierte sie in den letzten Jahren bereits eigene Stücke. Seit März 2015 studiert Zora nun soziale Arbeit an der evangelischen Fachhochschule Bochum. Nach dem fertigen Bachelor will sie die Ausbildung zur Theaterpädagogin absolvieren. Als Regieassistentin ist sie für den mechanischen Prinz zum ersten Mal an einer Sib Produktion beteiligt.

MANUEL LOOS

Leitung Musik

*1972 in Gelsenkirchen, arbeitete als Schlagzeuger u. a. für die BlueManGroup, Lee Buddah und Bosstime. Mit seinem Projekt PHONOTOXSIC lebt er seine Vorliebe für Improvisationen und Klangexperimente aus. Außerdem komponierte er für diverse Filme (u. a. „Frederik“, „Der goldene Zweig“) die Filmmusik. Als Theatermusiker und -spieler war Manuel Loos u. a. beim Helios-Theater und am Theater Oberhausen tätig. Am Schauspielhaus Bochum entwickelt er für die Regisseurin Martina van Boxen regelmäßig die Bühnenmusiken und wirkt auch als Spieler in ihren Produktionen mit.

MARIA TRAUTMANN

Leitung Musik

Jahrgang ´90, fand im Berliner Jugend Jazz Orchester ihren Zugang zur improvisierten Musik und studierte daraufhin ab 2011 Jazz-Posaune an der Folkwang der Künste in Essen. Hier wirkte sie neben diversen Bands auch in mehreren Theaterproduktionen mit, übernahm deren musikalische Leitung und Konzeption. Seitdem spielt sie u.a. in den Bands "Botticelli Baby“, „Wir hatten was mit Björn“ und „The Dorf“ und war im Dezember 2015 als Musikerin und Sprecherin Teil der Kinder-Live-Hörspiel Produktion Peterchens Mondfahrt. Im März 2016 inszenierte sie ihr erstes eigenes Stück, Klaus Manns „Wendepunkt". Seit Januar 2016 ist sie Teil des Teams von Schulen in Bewegung.

ARTHUR SCHOPA

Leitung Tanz

*1983, studierte zeitgenössischen Bühnentanz an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Seit 2010 ist er als freischaffender Tänzer, Choreograf und Trainer tätig und arbeitet überwiegend für freie Tanzproduktionen, mit denen er deutschlandweit, aber auch in Österreich, Kroatien, Malta, Polen, Rumänien und Korea tourt. Er arbeitete u. a. für Irina Pauls (Leipzig), Sabine Seume (Düsseldorf), IP-Tanz (Köln), Theater der Klänge (Düsseldorf) und COCOON DANCE (Bonn). Seit 2011 realisiert er eigene Produktionen. 2012 war er Mitbegründer des FREIraum Ensemble in Köln. Am Schauspielhaus Bochum hat u. a. als choreografischer Assistent von Guido Markowitz die Produktion „Da-Heim“ betreut.

CARINA LANGANKI

Assistenz Tanz

*1990 in Bochum, seit 2014 staatlich geprüften Sport- und Gymnastiklehrerin, studiert z.Zt. Soziale Arbeit an der EFH Bochum.
Seit 2005 spielt sie regelmäßig in Jugendclubs und Regiewerkstätten des Jungen Schauspielhauses Bochum mit und hospitiert Produktionen, u.A. unter der Regie von Martina van Boxen, Sandra Anklam, Roderik Vanderstraeten. Mit der Produktion „DA-HEIM”, bei der sie als Tänzerin mitwirkte, wurde sie zum Tanztreffen der Jugend in Berlin eingeladen. 2011 ist aus dem RUHR.2010 - Projekt „Pottfiction" die Kulturgrube e.V. entstanden, bei der sie Mitglied des Vorstandes ist. Sie inszeniert und choreografiert regelmäßig Tanz- und Theaterstücke und feierte im März 2015 Premiere mit der Produktion „Alice im Anderland” im Theater im Depot in Dortmund. Außerdem ist Carina Langanki jährlich bei dem Eröffnungsfest sowie den Weihnachtslesungen des Schauspielhauses Bochum zu sehen.

AMELIE NEBLICH

Leitung Bühnenbild

*1987 in Rosenheim. Studierte 2006 bis 2011 Anglistik, Kunstgeschichte sowie Bildende Kunst & Ästhetische Erziehung an der Universität Regensburg (B.A.). In dieser Zeit entstanden ihre ersten Ausstattungen.Während ihres Masterstudiums Bühnenbild_Szenischer Raum an der TU Berlin von 2012 bis 2014 entwickelte sie die Kunstinstallation „Gedankensprünge“ im Rahmen des Theaterspektakels „Karl May Total“ an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul und das Bühnenbild für „Le Nozze di Figaro“ (Regie: Tristan Braun) an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.Seit 2014 ist sie Bühnenbildassistentin am Schauspielhaus Bochum und assistierte dort u.a. den Bühnenbildnern Thilo Reuther, Oliver Helf, Claudia Rohner und Nina Wetzel.

LEONIE CORDES

Leitung Kostüm

*1988 in Bochum, besuchte nach dem Abitur die Modeschule in Hannover und schloss ihre Ausbildung zur Maßschneiderin mit Fachrichtung Damen ab. Nach dem Abschluss als staatlich geprüfte Modedesignerin absolvierte sie 2012 eine Jahreshospitanz bei den Bühnen Köln. In der Spielzeit 2013/14 folgten Gastassistenzen am Düsseldorfer Schauspielhaus und am MIR für die Oper Pique Dame. Zudem entwarf und fertigte sie ein Kostümbild für das Tanztheater Ad Infinitum in Köln. Sie war als Kostümbildnerin beim Sommercamp der RAG Musik e.V. tätig und leitete dort den Kostümworkshop für das Musical Oliver Twist. Seit der Spielzeit 2014/15 ist sie als feste Kostümbildassistentin am Schauspielhaus Bochum engagiert.

YASHO SABAN

Assistenz Kostüm

*1994 in Bochum, macht derzeit eine Ausbildung zum bekleidungstechnischen Assistenten in Essen. Nachdem er 2013 selbst am Projekt „Schulen in Bewegung“ teilnahm,folgte die Hospitanz im Bereich Kostüm am Schauspielhaus Bochum.Seit 2013 machte er für mehre Jugendklubs und die Regiewerksatt das Kostümbild und feierte im März 2015 Premiere mit der Produktion “Alice im Anderland” im Theater im Depot in Dortmund.Seit 2014 ist er regelmäßiger Assistent im Kostüm für „Schulen in Bewegung“ und als Ankleider in diversen Produktionen am Schauspiel Bochum tätig.

SARAH MEISCHEIN

Assistenz Kostüm

*1997 in Bochum. Nach ihrem Abitur folgte eine Kostümhospitanz am Schauspielhaus Bochum, Spielzeit 2015/2016. Im Rahmen dieser Hospitanz erstellte sie eigenständig die Kostümbilder verschiedener Jugendclubs, sowie der Regiewerkstatt "Warm:Sicher" (Premiere Juni 2016).

Nachdem sie 2014 und 2015 selbst an "Schulen in Bewegung" teilnahm, ist sie nun dort als Kostüm-Assistentin tätig.

MICHAEL HABELITZ

Leitung Video

*1953 in Helmstedt. Er studierte nach einer Ausbildung als Dekorateur und Messebauer Viselle Kommunikation an der Fachhochschule Hannover und an der Universität Kassel. 1982 gründete er mit weiteren bildenden Künstlern die Performancegruppe Commedia Futura in Hannover. Von 1992 bis 2005 war er gemeinsam mit Martina van Boxen Künstlerischer und Technischer Leiter der Theater-werkstatt Hannover. Bundesweit war und ist er als Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner und Videokünstler in zahlreichen Pro-duktionen tätig, u. a. beim Staats-theater Mannheim und auf Kamp-nagel Hamburg. Mit seiner Insze-nierung „Macbeth Frag. unsex me here“ war er 2001 beim Festival Impulse eingeladen. Außerdem leitete er mehrere nationale und internationale Jugendprojekte. Seit 2005 gastiert er als Bühnenbildner, Videokünstler und Schauspieler regelmäßig am Schauspielhaus Bochum, zumeist in den Inszenierungen von Martina van Boxen

ANNA REHKÄMPER

Leitung Multimedia & PR

*1982 in Essen, nach einer Ausbildung zur Erzieherin und langjähriger Arbeit mit Kindern und Jugendlichen studierte sie Fotodesign in Köln und machte 2011 ihren Abschluss zur Diplom Fotodesignerin. Seit 2012 ist sie als freischaffende Fotografin für verschiedene Projekte tätig. Am Jungen Schauspielhaus ist sie seit 2014 beschäftigt und leitet auch in diesem Jahr die Multimedia & PR Gruppe für das Projekt „SIB“ (Schulen in Bewegung).

CHRISTOPHER DEUTSCH

Leitung Multimedia & PR

*1990 Herne, im Kinder und Jugend Circusprojekt „Circus Schnick Schnack“ aufgewachsen, dort heute als Trainer und Choreograf tätig.
Ausbildung als Kinderpfleger und Erzieher, Studium als Sozialarbeiter. Mit seinem Blick für gute Bilder, entwickelte er ein foto- und videografisches Können. Es entstanden Filmprojekte und Videoproduktionen für Veranstaltungen. Seit 2013 selbstständig (Yellow Count Production). Viele verschiedene Filmprojekte. Vorallem auch Videoprojektionen für Veranstaltungen. 2014 Co-Leitung sowie Technische / Mediale Leitung bei „Momentum“, dort auch das erste Mal als Tänzer auf der Bühne. Schauspielhaus Bochum (DA-Heim) die Männliche Hauptrolle als Tänzer / Schauspieler. 2015 Mitbegründer und Leiter der Herner Tanzcompagnie ENSAMPLE. Heute Medienpädagoge, Videograf, Sozialarbeiter, Tänzer, Trainer, YCP & ENSAMPLE Leitung und Teil der pädagogischen Leitung des Circus Schnick Schnack.

"Ich bin, der ich bin. Ich bin ewig und niemals, einzig und tausendfach, alle und keiner. Ich vergehe, ich erstehe."

Der mechanische Prinz

DER MECHANISCHE PRINZ

Nach dem Roman von Andreas Steinhöfel in der Bearbeitung von Sascha Löschner
Ein genreübergreifendes Theaterprojekt

Künstlerische Gesamtleitung: Martina van Boxen
Organisation: Kerstin Oppermann
Dramaturgie: Tobias Diekmann, Miriam Wendschoff
Licht: Bernd Kühne
Inspizienz: Christina Baston

Die beteiligten Schulen und Lehrer
Matthias-Claudius-Schule: Sabine Brockner, Anja Gallus, Brigitte Grewe, Marie Kötter
Hugo-Schultz-Schule: Beate Lindemann
Sekundarschule Bochum-Südwest: Ulrike Busse
Liselotte-Rauner-Schule: Annette Pokropp
Hildegardis-Schule: Saskia Ahrens, Annika Büsing, Carmen Dreier
Cruismannschule: Imke Dirks, Amandus Hammes, Martina Gurov Knoke

Premiere am 8. Juni 2016 in den Kammerspielen
Dauer der Aufführung ca. 70 Minuten, keine Pause
Aufführungsrechte Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH, Hamburg

Weitere Vorstellungen 9. Juni, 10:00 Uhr / 10. Juni, 19:00 Uhr / 13. Juni, 19:30 Uhr / 14. Juni, 10:00 Uhr / 24. Juni, 11:00 Uhr / 28. Juni, 11:00 Uhr
Kontakt: Junges Schauspielhaus Bochum / Königsallee 15, 44789 Bochum / Tel. 0234 – 33 33 54 28 / www.schauspielhausbochum.de/jungesschauspielhaus