Musikprobe vom 02. Januar 2008

Bevor Dominik und Torsten mit der Probe begonnen haben, sangen die Teilnehmer bereits und bauten ihre Instrumente auf. Nach einer kurzen Besprechung über den Ablauf übten sie zuerst den Caliban Song, indem sie ihn immer wieder im Wechsel zuerst ohne Instrumente, dann nur mit Instrumenten und schließlich zusammen probten. Einige Begleitungen kommen vom Laptop, auf dem Torsten zuvor Gitarre und Schlagzeug eingespielt hat. Nach mehreren Durchgängen teilt er die Teilnehmer in Gruppen ein, die verschiedene Obertöne zur Grundmelodie singen sollen. Zuerst werden die Anfangstöne gemeinsam gesungen. Nachdem die Stimmen dann einzeln eingeübt sind, wird versucht, gemeinsam zu singen. All dies klappt erstaunlich gut und in kürzester Zeit steht der erste Song. Ebenso wird mit weiteren Songs verfahren. Abschließend kann ich sagen, dass alle sehr viel Spaß an der Gruppe haben, ich aber froh bin, in der Website Gruppe zu sein.

Tobias (Website)

MUSIK
Leitung

Torsten Kindermann
Dominik Buch (Mitarbeit)


Teilnehmer

Lena Schmidt- Kuhl
Ahmed Abdul Majeed
Katharina Alst
Bianca Schmidt
Joyce Siebrecht
Kim Macke
Idris Sever
Marc-Brian Altenscheidt
Yasemin Erkus
Kim Dehnert
Edvina Durguz
Jasmin Krüger
Julia Gundlach
Kübra Bellhaya
Jill Rutzinski
Natascha Rink
Lena,16: "Ich find's super in der Gruppe Musik, weil unser Lehrer cool ist und das Musizieren Spaß macht. Ich komme auch gut mit den anderen Teilnehmern aus. [...] Ich fühle mich gefordert, und die Arbeit in der Gruppe macht mir trotzdem Spaß. [...] Das Projekt finde ich gut weil... keine Ahnung, es ist einfach so!? Ich habe mich wegen Freunden dazu entschieden und bereue es nicht!"
Torsten (Leiter): "Das ganze Projekt ist total super. In der Gruppe arbeiten fast immer alle mit und es ist eine gute Atmosphäre. [...] Unser Ziel ist es, an bestimmten Stellen des Stückes Musik zu spielen. Die Kids sollen die Musik auf der Bühne live performen und das üben wir in den Proben. [...] Ich glaube, dass es für die Teilnehmer eine super Sache ist und denke, dass manche selbst gar nicht wissen, wie kreativ sie sind und das durch dieses Projekt erst entdecken."